Studium

Verspottung Christi

Fra Angelico: Verspottung Christi

Weil Laiendominikaner nicht sich selber verkünden, sondern wie die Apostel ganz im Dienst eines Anderen stehen, müssen sie sich ein Leben lang darum bemühen, diesen Anderen kennen zu lernen. Das geschieht vornehmlich im Studium der Heiligen Schrift, welche uns die Geschichte Gottes mit den Menschen überliefert. Und es geschieht im Studium der Theologie, der denkerischen Entfaltung und Durchdringung der Offenbarungsgeschichte.

Die Evangelisation selber ruft nach einem weiteren Schwerpunkt des Studiums. Die „Predigt“ soll beim Adressaten ankommen, die Verkündigung soll den Hörer in seiner Situation treffen. Das erfordert die Kenntnis der Adressaten der Botschaft, die Analyse ihre Situation. So bemühen sich die Dominikanischen Laien in ihrem Studium, die „Zeichen der Zeit“ zu verstehen und zu durchdringen. Durch ihr Studium vermögen sie ihren Auftrag zu erfüllen, „ Menschen ihrer Zeit und Prediger des ganzen Evangeliums“ ( Konstitution OP) zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.