Neues historisches Werk über den hl. Dominikus

Am 24. Oktober erscheint von Nicole Bériou und  Paul-Bernard Hodel OP (in französischer Sprache) ein monumentales Werk mit dem Titel „Saint Dominique de l’Ordre des frères Prêcheurs. Témoignages écrits“, das auf fast 2000 Seiten alle wesentlichen schriftlichen Zeugnisse über den hl. Dominikus vom späten 12. bis zum 15. Jahrhundert vereint. Im Mai schrieb einer der beiden Autoren, fr. Paul-Bernard Hodel:

Das Ungewöhnliche am Lehrstuhl für Kirchengeschichte der Universität Fribourg ist die Tatsache, dass er immer mit einem Dominikaner besetzt wurde, dessen Schwerpunkt die Geschichte des Ordens ist. Einer meiner Vorgänger,  P. Marie-Humbert Vicaire, war der Autor zahlreicher Studien über den hl. Dominikus und einer der ersten, der über eine rein hagiographische Annäherungsweise hinausging und in einen echten Dialog mit professionellen weltlichen Historikern trat.  Ich bin ein Erbe dieser reichen Tradition. Zur Zeit übersetze ich in Zusammenarbeit mit Nicole Bériou  alle wesentlichen Quellen des 13. Jahrhunderts über den hl. Dominikus ins Französische, viele davon zum ersten Mal.  Wir wurden durch Constantin von Orvieto inspiriert, der in seiner „Legende des hl. Dominikus“ (um 1250) versuchte „den hl. Dominikus ‚zu erneuern'“, indem er zu den Quellen zurückkehrte. Wir versuchten das gleiche zu tun durch Zusammenstellung und sorgfältige Interpretation der erhaltenen Texte, denen wir ausführliche Einführungen und Anmerkungen beifügen. Eine der großen Herausforderungen unserer Arbeit ist das Fehlen kritischer Editionen für viele der Texte, weshalb wir in vielen Fällen auf die Manuskripte zurückgreifen mussten. Wir sind fr. Simon Tugwell dankbar, der großzügiger Weise unseren ganzen Text  gegengelesen hat. Dieses Werk von nahezu 2000 Seiten wird mit dem Titel  „Saint Dominique de l’Ordre des frères Prêcheurs. Témoignages écrits fin xiie-xvie siècle“ (Paris: Éditions du Cerf, 2019) erscheinen.

Einen ersten Einblick in das Werk gewährt die hier einsehbare Pressemappe des Verlages

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.