Neues Provinzpräsidium gewählt

Am 4. und 5. Oktober tagte am Dominikanerkloster Hl. Kreuz in Augsburg der neue Provinzrat der Dominikanischen Laiengemeinschaften unserer Provinz. Die Delegierten berichteten über bedeutsame Angelegenheiten und Ereignisse in ihren Gemeinschaften während der letzten vier Jahre. Auch die Beratung über wichtige Themen für die Zukunft im Gesamtorden und in seinen Laienzweig sowie Weichenstellungen für die dominikanischen Laien unserer Provinz nahmen breiten Raum ein. Außerdem berichtete das bisherige Präsidium über seine Arbeit und die Amtsträger wurden entlastet. Wesentlicher Bestandteil einer konstituierenden Provinzratssitzung und typisch für die demokratischen Strukturen des Dominikanerordens ist nach ausführlichen Beratungen und nach Anrufung des hl. Geistes die Wahl eines neuen Präsidiums, das in den kommenden vier Jahren die Beschlüsse des Provinzrates ausführen, sich um die Ausbildung kümmern und die Geschäfte führen wird.

Dem neu gewählten Präsidium steht Horst Waibel von der Gemeinschaft im Aufbau am Kloster Wettenhausen als Präsident vor. Volker Nebel von der Fraternität in Freiburg wurde zu seinem Stellvertreter gewählt. Weitere Präsidiumsmitglieder sind Catherine Lewis von der Fraternität in Wien als Schriftführerin, Christine Seibold von der Fraternität in Bamberg als Kassiererin und Ralph Berger von unserer Landsberger Gruppe als bewährter Zuständiger für die Kommunikation zwischen den Mitgliedern unserer Provinz.

Wir wünschen dem neuen Präsidium segensreiches Wirken für die kommenden vier Jahre.

Ein besonders schöner Bestandteil des Wochenendes war die Feier eines Versprechens auf Lebenszeit, das vor Beginn der Tagung im Rahmen einer hl. Messe von der neuen Schriftführerin abgelegt wurde. Auch ihr wünschen wir von Herzen Gottes Segen für ihren weiteren Weg in der Dominikanischen Laiengemeinschaft.

Die Tagung klang aus mit einem gemeinsamen Essen mit unserem Provinzpromotor, der Präsidentin unserer Nachbarprovinz Teutonia und unserem Provinzial. Der Kommunität des Dominikanerklosters Hl. Kreuz danken wir für ihre unverbrüchliche, seit vielen Jahren gewährte Gastfreundschaft.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.