Kolloquium „Sacra Praedicatio“ – Our Challenge in a fragile Europe

Vom 1. bis zum 4. Oktober fand in Köln das Kolloquium “Sacra Praedicatio“ statt. 45 Teilnehmer aus Europa, den USA und von den Philippinen kamen zusammen um sich über die Frage der Predigt auszutauschen. Am ersten vollständigen Tagungstag gab es Impulsvorträge mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde von Frau DR. Anette Schavan und fr. Timothy Radcliffe OP.

Frau Dr. Schavan legte den Schwerpunkt auf die Notwenigkeit eines Perspektivwechsels in Europa, hin zu weniger Angst, mehr Menschenwürde und mehr Toleranz. Der frühere Ordensmeister fr. Timothy Radcliffe OP wählte als Thema „Sacra Praedicatio sein. Was bedeutet das für die dominikanische Familie“. Fr. Timothy analysierte die Trends in den europäischen Gesellschaften hin zu Misstrauen, Angst und verschwindender Dialogfähigkeit. Gegenpol könnte seiner Auffassung nach die geschwisterliche Verbundenheit im Orden der Predigerbrüder sein.

Am zweiten vollen Tagungstag standen sieben Workshops im Mittelpunkt. Fünf Schwestern, ein Frater und ein dominikanischer Laie haben aus ihren je eigenen Perspektiven von eigenen Verkündigungserfahrungen berichtet. Anschließend wurden die Ergebnisse des Kolloquiums gesammelt und wichtige Punkte festgehalten.

Das Kolloquium war eine bereichernde Zeit, die von guten und beeindruckenden Impulsen, freundschaftlichem Miteinander und großem Interesse aneinander geprägt war. Egal ob in den Vorträgen, den Workshops, den Gebetszeiten oder dem abendlichen Miteinander.

Weitere Informationen können hier gefunden werden:

http://www.dpnop.org/europe-2018/

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.