Bericht aus Rom

Unsere Präsidentin Melanie Delpech hat vom 17.-21. Januar am Kongress für die Mission des Ordens zum Abschluss des Jubiläumsjahres teilgenommen und den folgenden Bericht gesandt:

Als Repräsentanten der DLGs in Süddeutschland und Österreich durften Melanie (Deutschland) und Gabriele (Österreich) letzte Woche am Kongress „ Sent to preach the Gospel“ in Rom teilnehmen. Wir erlebten einen sehr gut organisierten Kongress mit anregendem Inhalt. Wir haben an sehr interessanten Workshops teilgenommen. Für mich persönlich war der Workshop zum Thema „ Evangelisierung“ mit P. David Caron (USA) ein großer Gewinn.

 

Aus den Laienfraternitäten Europas kamen viele Mitglieder zusammen und so hatten wir auch die seltene Gelegenheit des Zusammenseins und Austauschs. Die Begegnungen haben uns gut getan. Die gesamte Dominikanische Familie über einige Tage mitzuerleben war ein Geschenk. So kamen unzählige Gespräche mit Brüdern und Schwestern aus der ganzen Welt zustande.

 

Dominikanische Laien aus der Teutonia und der süddeutsch-österreichischen Provinz, aus Norwegen, Frankreich, Slowakei, Bulgarien, Tchechien, Litauen …

Wir Europäer verließen den Kongress mit einem Gefühl der Demut angesichts der manchmal schier unlösbar scheinenden Probleme in vielen Teilen der Welt und angesichts der Courage vieler unserer dominikanischen Brüder und Schwestern, die tagtäglich in Situationen großer Gefahr an der Sendung unseres Ordens mitwirken. Wir beten für sie und sind dankbar für ihre Zeugnisse.

In Santa Sabina

Für uns Europäer war eins klar: wir müssen aus unseren Komfortzonen heraus: „ If we are sent – we have to move“!

Ein weiterer ausführlicher Bericht ist auf den Seiten unserer europäischen Vertretung zu finden.

 

This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.