Selige Diana und Selige Cäcilia

Am 8. Juni gedenkt der Predigerorden der Seligen Diana und Cäcilia, die in den frühesten Zeiten des Ordens dem II. Orden angehörten.

BlDianaCecilia

Die seligen Cäcilia, Diana und Amata

Diana von Andalò wurde zu Beginn des 13. Jahrhunderts geboren. Als die Predigerbrüder 1219 nach Bologna kamen, bat sie ihren Großvater, den Brüdern zu helfen, und dieser schenkte ihnen ein Grundstück in der Nähe der Rechtsschule der Universität. Ihrem Wunsch, als Nonne die Predigttätigkeit der Brüder durch Gebet und Buße zu unterstützen, widersetzte sich ihre Familie mit allen Mitteln. Erst Jordan von Sachsen gelang es, die Familie umzustimmen. 1223 gründetet Diana das Kloster St. Agnes in Bologna. Mit vier jungen Frauen legte sie die feierlichen Gelübde in die Hände des Ordensmeisters ab.

Diana_von_Andalo

Diana von Andalò und Jordan von Sachsen

Es sind fünfzig Briefe erhalten, die Jordan von Sachsen an Diana und das Kloster St. Agnes schrieb. Die wertvolle Korrespondenz enthält viele Nachrichten über die Ausbreitung des Ordens und Ratschläge für das geistliche Leben. Diese Anleitung durch Briefe ist ein Dokument, wodurch wir die Spiritualität der Anfangszeit des Ordens kennenlernen können. Es ist eines der schönsten Zeugnisse der Liebe und Verbundenheit zwischen den Brüdern und den Schwestern im Orden.

Diana starb am 10. Juni 1236. Papst Leo XIII bestätigte am 16. August 1888 ihre Verehrung.

caecilia von rom

Selige Cäcilia

Cäcilia, zu Beginn des 13. Jahrhunderts in Rom geboren, trat mit 14 Jahren in das Benediktinerinnenkloster der heiligen Maria in Tempulo ein. Hier lernte sie den hl. Dominikus kennen. Papst Honorius III. hatte ihm die Aufgabe übertragen, alle Nonnenkonvente Roms zu vereinen, die nicht unter einer strengen Regel lebten. Im Jahr 1220 entstand das Dominikanerinnenkloster St. Sixtus in Rom. 1224 holte Jordan von Sachsen Cäcilia mit drei anderen Schwestern von Rom nach Bologna, um dort die jungen Mitschwestern in das Ordensleben nach dem Geist des hl. Dominikus einzuführen. Viele Jahre war sie Priorin des Klosters von St. Agnes. Wir verdanken ihr einen Bericht über das Wirken des hl. Dominikus in Rom. Cäcilia starb am 4. August 1290 in hohem Alter. Papst Leo XIII. bestätigte am 24. Dezember 1891 ihre Verehrung.

Aus dem Proprium des Predigerordens

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.