Über die Freundschaft

Fra_Angelico_016_OBNP2009-Y00399

Fra Angelico: Gethsemane Nur seine Mutter und Marta von Betanien wachen mit Jesus

Gedenktag der hl. Marta von Betanien

Kommentar zum heutigen Evangelium

Hl. Franz von Sales (1567 – 1622), Bischof von Genf und Kirchenlehrer 
Philothea III,19

 „Jesus liebte Martha, ihre Schwester und Lazarus“ (Joh 11,5)

    Begegnet allen Menschen mit großer Freundlichkeit, aber pflegt tiefere Freundschaft nur mit Menschen, mit denen ein Austausch auf tiefer Ebene möglich ist… Wenn euer Austausch sich auf dem Gebiet der Wissenschaft bewegt, ist eure Beziehung sicher wertvoll; wertvoller wird sie, wenn ihr euch austauscht, wo es um Klugheit geht, um Unterscheidung, Stärke und Gerechtigkeit. Aber wenn eure Beziehung auf der Liebe gründet, auf der Frömmigkeit und dem Streben nach christlicher Vollkommenheit: also auf Gott, dann ist eure Freundschaft eine Kostbarkeit. Sie ist kostbar, weil sie von Gott kommt, weil sie sich auf Gott ausrichtet, weil Gott das Band ist, das sie zusammenhält, und weil sie in Gott ewigen Bestand hat. Wie gut ist es doch, schon auf Erden so zu lieben, wie man im Himmel liebt, und sich auf dieser Welt zu lieben, wie wir es in der anderen Welt auf ewig tun werden!

Ich spreche hier nicht vom schlichten Wohlwollen, das man ja allen Menschen entgegenbringen muss; ich rede vielmehr von der spirituellen Freundschaft, durch die zwei oder drei oder noch mehr Personen in ihrem geistlichen Leben verbunden und eines Geistes sind (vgl. Apg 4,32). Glückliche Menschen dieser Art können wahrlich zu Recht singen: „Wie gut und schön ist es, wenn Brüder miteinander in Eintracht wohnen“(Ps 133,1). Von solcher Freundschaft sind alle anderen Freundschaften doch wohl nur ein Schatten… Für Christen, die auf dieser Welt leben, ist es unerlässlich, dass sie einander in heiliger Freundschaft beistehen; damit machen sie einander Mut, stützen einander, verhelfen einander zum Guten. Niemand kann, wie die Schrift bezeugt, abstreiten, dass unser Herr den hl. Johannes, Lazarus, Martha und Magdalena in ausnehmend inniger und besonderer Freundschaft geliebt hat.

Quelle: Evangelium Tag für Tag

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.