Maria Magdalena, Apostolin der Apostel

noli-me-tangere-1681.jpg!Blog

Claude Lorrain: “Landschaft mit Christus, der Maria Magdalena erscheint” (Noli me tangere), 1681

Aus einem Hymnus zum Ostersonntag von Romanus, dem Meloden (+ 560)

… Der Herr, der alles sieht, sah Maria vom Schluchzen überwältigt und von Traurigkeit niedergedrückt. Darüber war sein Herz gerührt, er offenbarte sich der jungen Frau und sagte: „Frau, warum weinst du, wen suchst du im Grab?“ Da wandte sich Maria um und sagte zu ihm: „Ich weine, weil man meinen Herrn aus dem Grab genommen hat.Ich weiß nicht, wo er ruht. Er ist mein Meister, mein Herr, er, der den Sündern die Auferstehung schenkt.“

Er, der Nieren und Herzen prüft und der als der wahre Hirte wusste, dass Maria seine Stimme erkennen würde, rief sie an. „Maria“, sagte er, und sogleich erkannte sie ihn. „Es ist mein guter Hirt, der mich ruft, um mich künftig zu den neunundneunzig Schafen zu zählen. Denn ich weiß wohl, dass er es ist, der mich ruft. Ich hatte es gesagt: Er ist mein Herr, er, der den Sündern die Auferstehung schenkt.“

Der Herr sagte zu Maria: „Dein Mund verkünde von nun an diese Wunder, Frau, und lege sie den Kindern des Himmelreiches aus, die auf meine Auferstehung warten und auf mich,  den Lebendigen. Geh, Maria, sammle meine Jünger, wecke sie alle wie aus einem Schlaf, damit sie mir mit brennenden Fackeln entgegenkommen. Sage ihnen, der Bräutigam ist auferweckt, er, der den Sündern die Auferstehung schenkt. “

„Meine Trauer hat sich sogleich in laute Freude verwandelt. Alles ist mir zur Freude und zum Jubel geworden“, rief Maria aus. „Ich zögere nicht, es zu sagen: Mir wurde derselbe Ruhm zuteil wie Mose; ich habe gesehen, ja, ich habe nicht auf dem Berg, sondern beim Grab den Meister und Herrn gesehen, den, der ist, der war und der kommen wird; er sagte zu mir: Beeile dich, Maria, und verkünde denen, die mich lieben, dass ich auferstanden bin …Er ist zum Leben zurückgekehrt, er, der den Sündern die Auferstehung schenkt.“

Zweite Lesung zum Tage aus dem Proprium des Predigerordens

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.