Albert von Bergamo


blessed-alberto-da-bergamo

Der Dominikanerorden gedenkt am 7. Mai des seligen Terziars Albert von Bergamo. Albert wurde um 1214 in Villa d’Ogna geboren und war als Bauer den Armen gegenüber sehr freigebig. Die Schwierigkeiten, die ihm seine Frau deswegen machte, ertrug er in Geduld. Als Witwer ohne Kinder verließ er seinen Hof, ging nach Cremona und trat als Armer Christi gegen die häretische Armutsbewegung auf. Nach der Heiligsprechung des hl. Dominikus wünschte er dessen Bußgesinnung und Barmherzigkeit nachzuahmen und schloß sich der Laienbruderschaft beim Dominikanerkonvent an. Kurz nach seinem Tod wurde diese Bruderschaft vom  Ordensmeister Munio von Zamora 1285 als Orden von der Buße des hl. Dominikus bestätigt. Als Bruder stellte Albert sein Leben in den Dienst an den durchziehenden Pilgern. Er starb am 7. Mai 1279. Seine Verehrung wurde am 9. Mai 1748 von Papst Benedikt XIV. bestätigt.

Aus dem Proprium des Predigerordens

This entry was posted in Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.